Naturheilverfahren

Die Naturmedizin bietet gerade in der modernen Zeit eine Vielzahl von sinnvollen Behandlungsalternativen.

Naturheilverfahren sind medizinische Heilmethoden, die der Prävention, Therapie oder Linderung von Krankheiten dienen. Sie wirken auf selbstregulative Kräfte des Organismus ein und sind meist „natürlichen Ursprungs“.

Ganzheitliche Medizin bevorzugt naturheilkundliche Verfahren, da diese der Komplexität von Krankheit eher gerecht werden können:
Sie entfalten ihre Wirkung auf einer regulativen selbstheilungsfördernden Ebene.

Der Patient wird nicht nur hinsichtlich isolierter Organ- oder Geistesfunktionen beurteilt sondern steht im Kontext seines körperlichen, geistigen und seelischen Befindens sowie seiner psychosozialen Umwelt, sodass es bei der ganzheitlichen Medizin nicht allein um die Beseitigung organischer oder psychischer Symptome geht, sondern um die Erkennung und Behandlung der wahren Ursache der Gesamtstörung.

 

 

Naturheilkundliche Verfahren entziehen sich aus methodischen Gründen häufig einer statistisch-wissenschaftlichen Bewertung, was jedoch keineswegs bedeutet, dass sie unwirksam sind: als sogenannte erfahrungsheilkundliche Verfahren haben sie ihren unbedingten Stellenwert in der Behandlung von Krankheiten.

In unserer Praxis kommen die folgenden naturheilkundlichen Verfahren zum Einsatz: