kaktus_links

roentgen_knochen1

Schmerztherapie - Details

Von Homer wurde der akute Schmerz in dessen Illias als „bellender Wachhund der Gesundheit“ bezeichnet.

Chronischer Schmerz dagegen ist völlig sinnlos, da er seine Warnfunktion verloren hat, er schädigt vielmehr den Organismus und tritt als eigenständige Schmerzkrankheit auf, die im Rahmen der speziellen Schmerz-
therapie behandelt wird.

schmerztherapieIm Laufe der letzten Dekade haben wir hinsichtlich der Schmerzentstehung und der Schmerz-
verarbeitung im zentralen Nervensystem (Gehirn und Rückenmark) vieles hinzugelernt, was uns geholfen hat, die Wirkungen und Wechselwirkungen von Medikamenten im menschlichen Körper besser zu verstehen. Altbekannte Substanzen können nun differenzierter eingesetzt werden, neue therapeutische Konzepte für chronische Schmerzpatienten wurden entwickelt.

Durch die spezielle Schmerztherapie können auch sehr schwierige und bislang nur unzureichend beeinflußbare Schmerzen, wie beispielsweise der Tumorschmerz, der neuropathische Schmerz oder aber auch die vielen unterschiedlichen Formen des Kopfschmerzes erfolgreich behandelt werden.

Um hierbei ein gutes Ergebnis für den Patienten zu erzielen ist es unabdingbar, daß die verschiedenen Fachdisziplinen wie Orthopäden, Anästhesisten, Onkologen, Internisten aber auch Physiotherapeuten eng zusammen arbeiten und ein gemeinsames Behandlungskonzept für den individuellen Einzelfall erstellen.

FaLang translation system by Faboba